Montag, 20. September 2021
Notruf: 122

Einsatz für Sonderdienst Waldbrand - Föhrenwaldbrand

Für die Nachlöscharbeiten des Föhrenwaldbrandes im Bezirk Neunkirchen vom 3. Juli 2021 war zum ersten Mal der Zug Süd des Sonderdienstes "Wald- und Flurbrandbekämpfung" am Sonntag, den 4. Juli 2021 im Einsatz. 

Die Waldbrandgruppe Süd, rückte mit 5 Mann der FF Gumpoldskirchen und 1 Mann der FF Gaaden, mit 2 Fahrzeugen und der Spezial-Waldbrandausrüstung am Sonntag um 04:45 Uhr zum Einsatz nach St. Egyden am Steinfeld aus. Mit rund 50 Einsatzkräften des Waldbrandzuges SÜD wurden Einsatzabschnitte im Föhrenwald gebildet, um das betroffene Gebiet auf Glutnester zu durchforsten und abzulöschen. Die Glutnestbekämpfung erfolgte durch Suche mit der Wärmebildkamera -Bekämpfung mit einem Löschrucksack und mit dem speziellem Waldbrand-Werkzeug GORGUI. Des Weiteren wurde mit der Gruppe der FF Ternitz Döppling mit ihrem hochgeländegängigen UNIMOG VFA und 2 D-Rohren erfolgreich zusammengearbeitet.

Die Zusammenarbeit innerhalb der WB Gruppe war sehr erfolgreich und es konnte das erworbene Wissen und die Taktik,  in der Praxis erfolgreich umgesetzt werden

Am späten Vormittag konnte der Einsatz des Sonderdienstes unter Zugskommandant OBR Karl-Heinz Greiner abgeschlossen werden.

Waldbrand 1
Waldbrand 2
Waldbrand 3
Waldbrand 4
Waldbrand 5