Montag, 25. Oktober 2021
Notruf: 122

Brandeinsatz am 16.12.2016

 

Am 16.12.2016 um 21:57 wurden wir zu einem Brandeinsatz mit dem Einsatzstichwort „Dachstuhlbrand“ und der Alarmstufe B3 in Gumpoldskirchen Kirchengasse mit Sirene, Pager und SMS alarmiert. Auf Grund der Meldung und Beobachtung der Anzeigerin, die einen Kaminbrand mit Übergriff auf das Dach sieht, wurden vom Disponenten der BAZ Mödling die Feuerwehren Gumpoldskirchen, Guntramsdorf, Wiener Neudorf und die BTF AXALTA unverzüglich alarmiert.

An der Einsatzstelle im historischen Ortsteil wurde vom Einsatzleiter ein Kaminbrand mit massivem Funkenflug im verwinkelten Dachbereich festgestellt. Ein Übergriff auf andere Gebäudeteile erfolgte nicht, daher konnten die anrückenden Einsatzkräfte zum Teil storniert werden.

Um eine Brandausbreitung zu verhindern wurden unverzüglich 1 C Rohr über die dreiteilige Schiebleiter, ein 1 C Rohr im benachbarten Innenhof und ein HD Rohr im Terassenbereich unmittelbar bei der Holzkonstruktion neben dem brennenden Kamin angeordnet und in Stellung gebracht. Während diese Einsatz- Maßnahmen ausgeführt wurden kam es zum Absturz des rot glühenden metallischen Kaminrohres auf die Dachkonstruktion die sofort gekühlt wurde. Durch einen Rauchfangkehrer wurde der Kamin mehrmals gekehrt, die Temperaturen an den Wänden mit der Wärmebildkamera kontrolliert und der Funkenflug auf den Dächern mit Sprühstrahl abgelöscht.

Des Weiteren wurde der im Erdgeschoß befindliche Allesbrenner Kessel unter schwerem Atemschutz von einem Trupp ausgeräumt, ein weiterer AS Trupp stand als Rettungstrupp bereit und unterstützte die Ausräumarbeiten. Zur Absaugung des gefährlichen Brandrauches im Heizraum wurde ein elektrisch betriebenes Be- und Entlüftungsgerät erfolgreich eingesetzt

Das kontrollierte Ausbrennen des Kamins wurde ständig beobachtet und der Temperaturrückgang mit der Wärmebildkamera gemessen. Nach 2 Stunden konnte „Brand Aus“ gegeben werden.

Als besonders schwierig bei diesem Einsatz war die Tatsache, dass die Kirchengasse durch rücksichtlose PKW Lenker im Halte und Parkverbot verparkt war und dadurch die Zufahrt für die Drehleiter und größere Einsatzfahrzeuge massiv behindert wurde !

 

Eingesetzte Kräfte:
FF Gumpoldskirchen: 5 Fahrzeuge - 29 Einsatzkräfte
FF Guntramsdorf: 4 Fahrzeuge - 26 Einsatzkräfte
FF Wr. Neudorf: 1 Drehleiter - 3 Einsatzkräfte, restliche Kräfte storniert
Betriebsfeuerwehr AXALTA: noch vor Ausfahrt storniert
Polizei: 2 Streifen - 4 Einsatzkräfte
Rotes Kreuz: 1 RTW - 3 Einsatzkräfte

 

Bei dem Bild handelt es sich um ein Symbolfoto !